Das macht Schule

1. April 2011


Wann immer wir von dieser Redewendung sprechen, weiß jeder, hier sind Vorbilder am Werk – Menschen die andere dazu bringen, über ihren Schatten zu springen. Dass “Schule machen” aber auch gleich im doppelten Sinne stimmen kann, zeigt eine bundesweite Initiative für die Verschönerung von Schulinterior. Das macht Schule hilft Bildungseinrichtungen und ihren Besuchern bei der Renovierung ihrer Lernumgebung. Dabei geht es ganz explizit darum, dass die Jugendlichen selbst beim Verschönerungsprozess tätig werden. Von der Planung über die Kalkulation bis hin zur Umsetzung werden die Schüler betreut und erfahren so quasi mit eigenen Augen, was es bedeutet, ein Projekt selbstverantwortlich umzusetzen. Ein positiver Nebeneffekt, der den Schülern zeigt, dass es sich lohnt, am Ball zu bleiben und schlussendlich die Früchte dieser Mühen zu ernten.
Denn wer seinen Klassenraum selbst gestaltet und renoviert hat, ist motivierter und weniger oft versucht, ihn zu beschmieren und zu zerstören. Zusätzlich steigert eine eigens gewählte Umgebung die Lust am Lernen und fördert den Gemeinschaftssinn eines Klassenverbandes.

Eine rundum gelungene Hilfe zur Selbsthilfe, wie wir finden. Denn jeder kann helfen und das im persönlichen Rahmen seiner Möglichkeiten. So gibt es viele, die ihre Zuwendungen in Form von praktischer Arbeit oder Sachspenden anbieten aber genauso gut kann jeder die Initiative mit Geldspenden unterstützen, um unserer Jugend eine passende und lernfreundliche Atmosphäre zu ermöglichen.

Daumen hoch für soviel Engagement und Weitsicht.