Die große Kunst des Bauens

11. Februar 2011


Was ist Ästhetik? Und wie sollte die reale Gestalt unseres Traumschlosses aussehen?

Diese Fragen beschäftigen Laien und Architekten seit Anbeginn der menschlichen Zivilisation. Der Wunsch, das eigene Zuhause gemütlich und zugleich einzigartig zu gestalten, ist schon immer ein wichtiger Eckpfeiler der Wohnkultur.  Und so verwundert es kaum, dass überall auf der Welt die Zeugnisse von Baupionieren das Stadtbild prägen. Vorreiter wie Gaudi oder Hundertwasser kennen wir alle, und auch ihre Visionen vom Leben und Wohnen sind uns bestens vertraut. Was wäre Barcelona ohne die organisch wirkenden Bauwerke des spanischen Architekten? Überall sind die Träume von mannigfachem Leben in Stein gemeißelt. Dabei muss nicht jedem der große Plan von Architektur gefallen. Geschmäcker sind verschieden und trotzdem bleibt jedem individuellen Entwurf eines vorbehalten: Das Auge nimmt wahr, was ein anderer erdacht und erträumt hat.

Und so haben wir uns aufgemacht, die Welt der Architektur zu erkunden und sind dabei auf ein paar wirklich spannende Dinge gestoßen. Man fragt sich beispielsweise: Warum braucht eine Brücke zu beiden Seiten Wasserfontänen? Die Antwort hat mit einem Guinness Weltrekord und dem Bedürfnis nach einem umweltfreundlichen Statement zu tun.

Dass experimentelle und neue Wege der Grund für das ein oder andere Design sind, beweisen die zukünftigen Wohnlandschaften der internationalen Architektenriege. Allen voran Zaha Hadid. Die aus dem Irak stammende international erfolgreiche Architektin stellt mit jedem neuen Projekt unter Beweis, dass ein rechteckiger Grundriss und ein Spitzdach Vorstellungen von gestern sind. Auch ihre Tapetenkollektionen für den Tapetenhersteller Marburg folgen dabei den Wegen eines innovativeren Wohngefühls. Es bleibt abzuwarten, wie die nach außen getragenen baulichen Bekenntnisse des Lebens sich in Zukunft entwickeln werden und auch wie dies die innere Gestaltungswelt der eigenen vier Wände beeinflusst.

Sie möchten Ihre Entdeckungsreise auf den Pfaden der Architektur weiter fortsetzen? Dann haben wir hier bereits etwas vorbereitet – unsere Pinterest-Spaces & Places-Galerie.

(Quelle Vorschaubild: via)