Geometrischer Genuss

30. September 2010


Man soll nicht mit dem Essen spielen, ein Satz, den sicher viele  aus grauer Vorzeit kennen. Erheb das Lebensmittel in den Status des Kunstobjektes, das hat dabei niemand ausgeschlossen. Und so kommt es, dass verschiedene Künstler Nahrung auf dem Kreativzettel haben. Paper Donut Collectiv, ein Künstlerduo bestehend aus Fanette Guilloud und Alexis Facca, kreiert Papierskulpturen in Form von Lebensmitteln. Eine Variante, die besonders den Kalorienzählern gut gefallen dürfte.

Daneben haben Foodstylistin Evelina Bratell und Fotograf Carl Kleiner für ein neues IKEA-Kochbuch, die verschiedensten Bestandteile eines Rezeptes in geometrische Formen gepresst und zu kunstvollen Kompositionen arrangiert. Staunen Sie und keine Bange, der Hunger kommt von ganz allein.

(Quelle Vorschaubild: Paper Donut)