Preisverdächtige Tapete

3. Dezember 2010


Beim diesjährigen Innovationspreis der Deutschen Druckindustrie konnte sich auch ein Produkt aus der Familie der Tapeten über eine Ehrung freuen. Wallpaper on Demand heißt das preisverdächtige Objekt, dass der Großbildverlag Berlintapete in Kooperation mit dem kleinen traditionsreichen Tapetenhersteller Florian-Caspar auf die Beine gestellt hat. Dabei handelt es sich um hochauflösende Motivtapeten, die den Betrachter mit gestochen scharfen Bildern in eine andere Welt entführen. Die Rolle der Florian-Caspar GmbH ist dabei von entscheidender Bedeutung. Der erfahrene Tapetenproduzent, der im Bereich Digitaldrucktapeten zu den führenden Herstellern zählt, setzt in der Produktion die Visionen auf den Bildern in großformatige Wandbekleidungen um. Während die Tapeten in Haan-Gruiten bei Düsseldorf auf den Bedruckstoff kommen, ist Berlintapete mit seiner Internetpräsenz für die Motivwahl und Vermarktung zuständig. Neben einer umfangreichen Auswahl an bereits bestehenden Motiven hat jeder Kunde die Möglichkeit, auch ein ganz individuelles Bild für den Tapetendruck in Auftrag zu geben. Wofür sich die Kunden schlussendlich entscheiden, dass Ergebnis ist immer brillant und verschönert garantiert jeden Raum in den eigenen vier Wänden.

(Quelle Vorschaubild: Berlintapete)