Rokoko-Tapeten – königliche Aussichten!

10. November 2011


Rokoko, das waren schmale Taillen, ausladende Röcke und filigran verzierte Stoffe. Was aber tat sich in dieser Zeit an der Wand? Betrachtet man diese Epoche, folgt sie auf den üppig, überladenen Barock, und wird auch deshalb oft als Spätbarock bezeichnet. Ein zentrales Merkmal ist dabei maßgeblich für die Bedeutung des Rokoko, das kleine französische Wort „rocaille“, was nichts anderes bedeutet als Steinhaufen oder auch Muschelwerk. Und genau diese Ornamente, finden sich oft auf den kunstvoll entworfenen Tapeten jener Zeit.

Warum wir uns heute damit beschäftigen? Weil der deutsche Tapetenhersteller A.S.Création mit seiner neuen Kollektion Hermitage dieser einzigartigen Zeit auf unverwechselbare Art und Weise huldigt und diese wunderbare Stilepoche wieder aufleben lässt.

Jeder, der den großen Auftritt an der Wand nicht scheut, wird diese Entwürfe lieben – ein königlicher Anblick für die eigenen vier Wände.

Workshop “Tapezieren für Anfänger”

Sie würden Ihre Wohnung gerne selbst tapezieren, trauen sich aber noch nicht so recht? Dann ist der Workshop „Tapezieren für Anfänger“ perfekt für Sie! Wir zeigen Ihnen die Grundregeln des Tapezierens. Aus Platzgründen ist die Teilnehmerzahl auf 15 Personen begrenzt. Gebühr pro Person 10 Euro.

Wann: Donnerstag, 24. November 2011, 18 bis 21 Uhr
Wo: Showroom Tapetenwechsel, Ballindamm 2-3, 20095 Hamburg

Zur Anmeldung geht´s hier