Schön verpackt!

17. November 2010


Kurz vor dem Weihnachtsfest ist bekanntlich ein guter Zeitpunkt, seine vier Wände auf Vordermann zu bringen. Die Schränke werden durchforstet und der Speicher auf den Kopf gestellt. Wer dabei auf Tapetenreste stößt, die nicht mehr für eine ganze Wand reichen, braucht diese nicht sofort in die ewigen Jagdgründe zu schicken. Mit den vielfältigsten Verwendungsmöglichkeiten für die schmalen Restbahnen beschäftigt sich die Lila Post in ihrer aktuellen Ausgabe.

Dabei werden Lampenschirme kunstvoll verpackt und auch Tantchens alte Kommode erhält ein neues Kleid. Das Online-Magazin des Kleister-Herstellers Metylan zeigt in anschaulicher Weise, wie man die eigenen vier Wände kurz vor Jahresende noch auf Hochglanz trimmen kann. Dabei sind die Tipps und Anregungen der Lila Post wirklich nachahmungswürdig. Denn wer von uns hat bisher schon an den Einsatz von effektreichen Tapetenaccessoires gedacht, die sich stimmig in die Wohnatmosphäre einpassen. Am Beispiel der Kommodenverwandlung wird dies besonders schön und eindrucksvoll deutlich. Die passende Tapete ist schnell gefunden und mit Kleister und etwas Fingerspitzengefühl verhilft sie dem alten Schrank zu einer neuen Optik. Auch die Verschönerung der Wände ist ein Thema der neuen Ausgabe, sie zeigt wie man mit gekonntem Einsatz viel erreichen kann.

Wer also in den nächsten Wochen etwas Abwechslung vom Geschenkeshopping braucht, könnte Mithilfe der Lila Post sein Zuhause mit wenigen Handgriffen aufhübschen. Und wer weiß, vielleicht fördert soviel Kreativität auch die ein oder andere Verpackungsidee für die Lieben.

Was man sonst noch so kreativ mit Tapete anstellen kann, davon können auch die Teilnehmer an unserem letzten Workshop im Hamburger Showroom Ende November berichten. Fotos der Veranstaltung finden sich dauf Flickr.

(Quelle Vorschaubild, Galerie: Lila Post)