Tapeten, Trends und edle Muster 2011

28. September 2011


Detailreiche Muster und floral anmutende Motive zeichnen die Textil- und Flächen-Designerin Sandra Keding aus. Die erfahrende Wahlberlinern arbeitet für Mode-, Interior- und Papierfirmen und zeigt bei all ihren Entwürfen ein feines Gespür für Farbe und Ästhetik. Sie selbst beschreibt ihren Stil wie folgt: „Ob nostalgisch oder progressiv, opulent oder minimalistisch, verspielt oder seriös – jedes meiner Muster ist ein Original.“ Eine Tatsache, der wir nur beipflichten können und von der wir hoffen, dass sie auch zukünftig derart wunderbare Entwürfe zutage fördert.

Aber auch die großen Hersteller von Tapeten haben in Sachen florale Detailfreude und Ornamentik einiges zu bieten. Ein Blick auf die aktuellen Kollektionen von Marburg, Rasch, Erismann, P+S oder auch A.S.Création zeigt, dass auch sie die klassischen und zugleich zeitlosen Motive für ihre Wandbekleidungen aufgreifen.


Ein wirklich schöner Trend mit nostalgischem Charme, der gewiss nie aus der Mode kommt und jedem Zuhause einen großen Auftritt beschert.

Apropos nostalgischer Charme: Ein Film, der zeigt, was Tapete für eine Geschichte hat, findet sich ab sofort auf der Seite des Deutschen Tapetenmuseum.

Tapete – Gestaltung, Trends und Anwendungstechnik

Am 6. Oktober findet in Saarbrücken ein Seminar speziell für Architekten, Innenarchitekten, Raumausstatter  statt. Es umfasst die Themenbereiche der Anwendungstechnik sowie Gestaltungsmöglichkeiten und Trends im Tapeten-Design.

Alle Infos und die Möglichkeit zur kostenlosen Anmeldung finden Sie hier.

(Vorschaubild Quelle: Marburg Tapeten)