Trend-Table 2013: Tapete & Mode

27. Juni 2013


Modebewusste müssen beim Einrichten der eigenen vier Wände nicht auf ihre Lieblingsstyles verzichten – so das Fazit des vierten Trend-Table in unserem Hamburger Showroom. Beim Trend-Table trafen sich Vertreter aus der Designbranche und Journalisten – darunter der langjährige Kreativchef der Marburger Tapetenfabrik Dieter Langer, die Designerin Naima Morys aus dem Hause JETTE Joop und die Tapeten- und Stoff-Designerin Katja Behre, die mit ihrem Label „Elli Popp“ international für Aufmerksamkeit sorgt. Zusammen erlebten die Gäste einen schönen Abend mit interessanten Einblicken in das spannende Wechselspiel von Mode und Tapete.

Tapete und Mode sind ein Ausdruck von Individualität und leben gleichermaßen vom Bedürfnis nach Wandel. Der Einfluss von Farbe, Mustern und Strukturen in Mode- und Tapetentrends lässt sich bis zur Renaissance zurückverfolgen. Bis heute gibt es zahlreiche Parallelen zwischen beiden Bereichen: Ob Colour-Blocking oder Animal-Prints – die Trends finden sich nicht nur auf den internationalen Laufstegen wieder, sie bestimmen auch die aktuellen Tapetendesigns.

Zwar gilt in der Mode wie an der Wand grundsätzlich das Motto: Trend ist, was gefällt! Aber doch lassen wir uns immer wieder von Trends in Sachen Mode und Interieur beeindrucken und so auch beeinflussen. Der größte Unterschied in den Bereichen Mode und Tapeten sind die Laufzeiten der Kollektionen. So bringen die meisten Designer und Bekleidungshersteller mindestens zwei Kollektionen im Jahr heraus – bei jungen Labels können es sogar bis zu 24 Kollektionen sein. Während Modekollektionen spätestens nach einem halben Jahr out sind, haben Tapetenkollektionen eine Laufzeit zwischen zwei und drei Jahren. Entsprechend müssen zukünftige Trends erheblich länger vorausgedacht werden.

Dass Tapete Mode ist, erkennen inzwischen immer mehr prominente Fashion-Designer wie Jette Joop (A.S. Création), Harald Glööckler (Marburger Tapetenfabrik) oder Versace (A.S. Création). Mit ihren Tapetenkollektionen, die mit aufwendigen Dessins und hochwertigen Materialien bezaubern, zieht ein Hauch von Haute Couture in das eigene Zuhause ein.

Eleganz und Stilsicherheit sind Markenzeichen von Jette Joop – ihre Tapetenkollektionen kleiden die Wände mit zeitlosen grafischen Motiven in harmonischer Farbgebung.

Viel Gold, Extravaganz und edle Haptik: Die Tapetenkollektionen von Versace und Harald Glööckler beschwören eine barocke Pracht herauf.

Aber auch jenseits der Luxus-Labels finden sich viele tolle Wand-Outfits für Trendbewusste. Wer gerne bei Esprit shoppt, wird sich wahrscheinlich auch in die kreativen und farbenfrohen Tapetendessins von Esprit home von A.S. Création verlieben. Wer die sportlich-eleganten Schnitte von Daniel Hechter mag, findet ein Pendant in den Tapetenkollektionen des französischen Designers: Sie kommen zurückhaltend, aber mit überraschen Akzenten daher.

Sportlicher Chic trifft auf moderne Highlights und harmonische Farben: Dies gilt nicht nur für die Mode, sondern auch für die Tapetenkollektionen von Esprit und Daniel Hechter.